Mäx is a little Pi-ssed off 🇩🇪

in deutsch •  last year  (edited)

So, dann melde ich mich auch mal auf dem Blurt zu Wort. Für alle, die mich nicht kennen: Hi, ich bin Mäx! Jo, der gelangweilt gähnende Kaschubische Fuchs, wie immer so auch auf dem Foto in der ersten Reihe. Richtig, mir ist langweilig. Pi, Pi, Pi - ich höre immer nur Pi. Nur, wenn ich mal Pipi muss, wird auf mich gehört. "Nein, Mäxchen, erst die Pi"... Leute, das ist doch nur ein geflügeltes Wort! Ich habe Frauchen auf den Pott gesetzt. Sie ist momentan ohnehin viel eingespannt und steht wenig für unsere Bespaßung zur Verfügung, da darf doch so ein kleines Stück Elektronik nicht dauernd in ihren Gedanken kreisen und dort feststecken, weil sie den Zusammenbau immer weiter hinauszögert. Pott hilft!

Nun sollte es schnell gehen. Alle sagen, man braucht keinen Ventilator. Dann braucht man auch kein Gehäuse. Strom, Ethernet, fertig. Ganz einfach, ganz schnell! Aber nicht mit Frauchen! Sie muss natürlich erstmal gucken, was passiert. Gucken ohne Monitor ist schwierig, also wurde der Minicomputer kurzerhand an den Familienfernseher angeschlossen (wie gut, dass Herrchen nicht zu Hause war!) und dem Frauchen in weniger als 30 Sekunden ein Juchzen entlockt: Das ist ja tatsächlich ein Prozessor!

Es sah schon wild aus bei uns. Überall Kabel auf dem Fußboden vor der Glotze und Frauchen rannte. Rauf und runter. "Ich brauche eine Maus!" Juchzen. "Oh, wo ist meine Tastatur?" Fluchen.


Während der ganzen Rennerei lud der Rechner in Ruhe nach dieser Anleitung ein sogenanntes Image. Dazu kann ich nur sagen, dass meines nicht so gut ist und ich mich mit keinem weiteren belasten würde, solange ich noch am vorhandenen Image arbeite, aber Frauchen muss ja wissen, was sie tut. Sie kann jetzt sogar SD-Karten flashen - und fing wieder an zu rennen: Raspi vom Speicher aus dem Netz holen (vorher großes Fluchen, denn Frauchen konnte mit ihrem Apple keine Verbindung zu der Himbeere aufbauen), Kartenmedien wechseln und wieder gucken. Juchzen.


Hinauf auf den Speicher zum Router gerannt, Pi ins Netz - Zugriff!


Wie unschwer zu erkennen ist, ist es Frauchen mit einem Terminal gelungen, das Passwort der Pi zu ändern. Und sie konnte sogar die Temperatur abrufen (Schluck, Frauchen, deine Pi hat Fieber!).


Mehr aber ging nicht und Frauchen wurde schon wieder nervös. Sie weiß nicht, wie man auf das Netzwerk zugreift, alles, was ging, war, dass das Vorhandensein einer Pi wenigstens auf der Routeroberfläche angezeigt wurde.

Erst so:


Dann so:


Nun reichte es mir aber! Das ging so sie halbe Nacht. Hallo? Wir sind auch noch da!
Ich konnte Frauchen das Versprechen abringen, das zeitraubende Teil nun einfach im Netz hängen zu lassen. Irgendein kluger Pi-lot wird schon Bescheid geben, wenn etwas anderes anliegt.
Also, Jacob, hier baumelt unsere installierte, blinkende Pi - möge sie dein P2P-Netzwerk bereichern!


IMG_3853.JPG


Ich denke, Frauchen ist dankbar, wenn ihr jemand ganz simpel erklären kann, wie sie sieht, was ihre Pi da so im Heimnetz treibt. Aber bitte nicht jetzt! Denn jetzt darf ich endlich raus! Leute, es hat geschneit! Mein erster Schnee! Was man da draußen jetzt so alles machen kann, ist mir definitiv wichtiger als dieses ganze Computergedöns - da bin ich Egoist!


BLinie.png


2021-01-31

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE BLURT!
Sort Order:  

Wie kommt es dass Du schreiben konntest?

Bei mir wurde fast einen Monat ein Server Error angezeigt - sprich der Blurt Server war fast 4 Wochen via Cloudfare nicht erreichbar und damit auch nicht die Webseite von Blurt...

Hm, da frag mich etwas Leichteres! Eine Weile lief kein Frontend, aber der Server selbst? Keine Ahnung, so viel bin ich hier nicht und als ich mich zur Pi äußern wollte, ging's halt... :-)
"Cloudfare" sagt mir gar nichts.

Congratulations, your post has been curated by @r2cornell-curate. You can use the tag #R2cornell. Also, find us on Discord

Manually curated by @blessed-girl

logo3 Discord.png

Felicitaciones, su publicación ha sido votada por @ r2cornell-curate. Puedes usar el tag #R2cornell. También, nos puedes encontrar en Discord

Vielen Dank :-)

Ich finde gerade leider den Katze-Hund-Übersetzer nicht.
Daher schreib' ich lieber direkt an's Frauchen.

Herzlichen Glückwunsch zu deinem Himbeerchen!

Hihi, gib zu, dass du gar nicht erst versuchst, den Tierflüsterer zu machen... ;-)

Danke. Nun sind Glückwünsche berechtigt, denn sie läuft! War gut, einen ganzen Tag keine Zeit zu haben, sich drum zu kümmern :-)

Tja, keine Chance ... du kennst mich halt ein bisschen ...

haha, jetzt hantiert Frauchen auch noch mit pi rum, das ist eindeutig ansteckend.

Nö, nö, nö, ich war ganz früh als Pi-lot eingeplant. Das Teil lag bloß sehr lange rum. Puh, ich fürchte, davon ist es schlecht geworden... ;-D
LG Chriddi (Mäx' Frauchen)

Wie bitte?! Nur eine Raspi?! Ist das alles? Du solltest mal sehen, was hier los ist Mäx! Da würdest du dir die Langeweile sehnlichst zurück wünschen. Die Kinzig steht seit Tagen im Garten unseres Landlords und wird von den Rudelführern misstrauisch beäugt. Noch hat sie den Tümpel vom Frosch nicht überflutet. Nicht auszudenken, wenn all die Goldfische auf Nimmerwiedersehen verschwinden würden.

Ich überlege, ob es nicht besser wäre ab sofort hinter dem Haus Wälle aufzuwerfen, anstatt weiter im Vorgarten zu buddeln. Überall um uns herum fließt Hochwasser. Meine Gassistrecken sind komplett Land unter! Der Main sieht gar nicht so gefährlich aus aber die Kinzig rauscht, wie ein wilder Gebirgsbach. Nachts kannst du sie bis hier ins Haus hören und wenn es hell ist, haben die Kanuten aus der Vorstadt bereits seit Tagen ganz ungewohnten Spaß auf dem Flüsschen, das ansonsten so beschaulich und träge aus dem Kinzigtal heraus gekrochen kommt.

Ständig rasen riesige Holzbrocken unter der Brücke an der Mündung hindurch und ich frage mich, wieso die bei dem Wasserdruck überhaupt noch stehen bleibt. Eine Riesenwelle bildet sich am Pfeiler in der Flussmitte. Der Bootsverleih ist ja schon vor einer Woche komplett abgesoffen. Nur noch die Fahnenstangen schauen heraus. Hätte ihn die Feuerwehr nicht kräftig verankert, wäre der längst in der Nordsee.

Uiuiui, wir verfolgen die Hochwassermeldungen von euch da unten im Fernsehen. Sieht ja heftig aus - von sowas sind wir zum Glück verschont. Ganz selten gibt es mal überschwemmte Wiesen in den Niederungen, da sind dann aber keine Häuser oder Goldfische in Gefahr.
Ich drücke alle Krallen, dass euch nichts passiert. Nicht einmal ein Kurzschluss durch Feuchtigkeit an den Raspis... ;-)

?! Böhmen?!

Bei mir klemmt es gerade an so was, damit ich wieder eine halbwegs stabile Stromverbindung hin bekomme :/

grafik.png

?! Böhmen?!

Jo... ;-D

Viel Erfolg bei der Suche nach einer neuen Feinsicherung! Man sieht, es gibt ganz andere Probleme auf der Welt...

Hey, Schnee ist so cool! Will dich nur neidisch machen - dort, wo du bist, wirst du ihn niemals, niemals kennenlernen... ;-P

Da haste Recht. Dazu müsste ich ins Nachbarland. Da in den Anden ist dann aber wieder Schnee ein Hülle und Fülle.

Wobei ich gesehen habe, dass auch der Schnee in den Anden schmilzt. Die sollen stellenweise zu Fuß Kalk ins Hochgebirge bringen und die Felswände damit weiß färben, damit die Sonnenreflexion gewährleistet bleibt.

Ja da kommste an manchen Stellen selbst mit dem Muli nicht weiter. Der ganze Schnee ist ja jetzt bei euch und in den USA.

  ·  last year (edited)

image.png

Miau Mäx,

wir kennen uns noch nicht, mein Name ist Leland F. Stottlemeyer. Und um eines gleich klar zu stellen, den Namen haben sich die beiden Zweibeiner meines Catering Service ausgedacht. Das war nicht ich, bin ja nicht bekloppt.

Also, normalerweise rede ich nicht mit Angehörigen deiner Spezies, aber, besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen, scheint wir haben das gleiche Problem. Und ich kann dich beruhigen, nach eifrigem hin und her entspannt sich die Lage wieder. Wär ja noch schöner, schließlich gibt es wichtigere Dinge, z.B. Stottlemeyer streicheln oder mit Mäx rausgehen.

Schnurrige Grüße und Wau! (Translated with DeepC, the cat dog translator.)
Leland

Hey Leland,

danke für den Tipp mit DeepC, klappt ausgezeichnet!
Ich bin eigentlich immer ganz lieb zu deinen Artgenossen. Nase an Nase ist ein echtes Abenteuer - oft gibt's mal ne Kralle über die Schnauze. Aber ich bin abenteuerlustig. Und es schockt total, wenn "ihr" doch lieber abhaut - dann kann ich so schön hinterherwetzen und mich richtig auspowern. Plötzlich stehenbleiben und wieder Kralle hoch ist natürlich unendlich fies...

Du hast bezüglich der Namensgebung recht kreative Zweibeiner! Meine haben es nur hingekriegt, die Schreibweise meines Pseudonyms von Mexx in Mäx zu ändern. Gefällt mir aber... :-)

Ich fürchte, zu den besonderen Umständen wird Frauchen unter Andreas' neuen Beitrag später noch etwas schreiben...
Ach, was soll uns das interessieren? Immerhin kennen sie noch unsere Namen...

Miauwiaumiiwauschnurr,
Mäx

Mäx Dein Frauchen ist echt fit und wenn sie was will schafft sie das auch. Sieht doch richtig gut aus. Mein Pi hat auch immer wunderbar gefunkt ohne Gehäuse und Kühler. Die Dinger schalten sich bei Überhitzung selber aus. Kann aber nichts berichten, dass das schon mal passiert wäre.

Freue mich wieder von Dir zu hören. Vor allem wie Dein erster Schnee Ausflug war!

LG Michael

Hey Mima,
danke für deine Rückmeldung. Wird schon alles gut gehen! Und wenn die Pi nun keine Verbindung zum Blurt-Server hat, ist das bestimmt nicht Frauchens Schuld... ;-) Wie ich sie kenne, wird sie sich aber beizeiten drum kümmern...
Schnee ist schon cool! Mal sehen, ob ich Zeit finde, davon zu berichten. Ehrlich gesagt würde ich das dann aber in "meinem" Blog auf der Mama-Chain machen. Bin halt ein Gewohnheitstier... ;-)

Ja das kann ich gut verstehen! Würde mich freuen. Bin auf der Mama Chain als Kurator unterwegs. (Steem-Bootcamp) Wir waren gestern auch im Schnee. Werde ich noch berichten. Wenig Zeit im Moment. Sohnemann war begeistert. Auch sein erster Schnee!

Bis denne

  ·  last year (edited)

Hallo Mäx
So jetzt weiter wurde gerade unterbrochen da meine Heizung sich ins Eckchen entleert das wäre auch eine Möglichkeit wenn es dir zu lange dauet bis Frauchen wieder Zeit für dich hat . Aber Vorsicht das ist meist mit bösen blicken verbunden vielleicht doch nicht so eine gute Idee und außer dem sprechen mal mit anderen Vierbeiner die sind manchmal den ganzen Tag alleine und das meist fünf Tage
Aber sei mal gespannt was Herrchen sagt wenn der Familien TV mit Himbeeren belegt ist das dürfte sicher interessant sein ich würde das in deiner stelle aus einer Ecke beobachten und sich auf keinen Fall einmischen
Ps. Tust du mir den gefallen und erzählst Frauchen nichts davon das ich dir die Ecke empfohlen habe es ist eh nur im äußersten fall eine Möglichkeit und wenn pass auf das kein Teppich unter dir ist , das mögen Zweibeiner nicht
VgA

Hey Atego,
was erzählst du denn da für Horrorgeschichten? Fünf Tage die Woche den ganzen Tag alleine? So schlimm war es ja nicht mal im Tierheim! Na ja, ich habe von solchen Dramen aber auch schon gelesen...
Herrchen ist wieder da und hat keine Spuren mehr entdecken können... ;-)
Einmal hatte Nuka eine Blasenentzündung (das haben Mädchen wohl ab und zu), da hat sie die ganze Zeit getropft, aber unsere Zweibeiner waren ganz lieb zu ihr und haben ohne Murren hinterhergewischt. Ich glaube, ich will aber lieber nicht ausprobieren, was bei einer von mir absichtlich hinterlassenen Pfütze passiert... ;-)
Du, ich kann schweigen wie ein Grab. Leider muss ich dir jedoch mitteilen, dass mein Frauchen ab und zu kontrolliert, was ich und meine Kommunikationspartner unwiderruflich in die Blockchain(s) hämmern...

Meine Cousine musste sich von mir neulich anhören als sie mir von ihren Plänen erzählte sich einen großen Hund anzuschaffen, was ich mit lauter stimme zu ihr sagte ,bis du verrückt dir einen grossen Hund anzuschaffen der sechs Tage in der Wohnung alleine ist .
Ich warf ihr vor, keinen Verstand zu haben und nur egoistisch auf ihren Willen zu bestehen , Weiber sage ich, erneut mit lauter Stimme ,ich war zornig und ungehalten,
Was ich noch nicht gesagt habe sie hat schon zwei kleine Bettvorleger die schwerlich als Hund zu bezeichnen sind nicht falsch verstehen ich begegne solchen kleinen Wesen auch mit Respekt jedoch die Zucht heist es hier zu kritisieren.
Ps da hat Frauchen aber nochmal ganz Glück gehabt das Herrchen nichts von den Himbeeren mitbekommen hat
Ok Mäx bis nächstes mal ich hoffe sie ist einsichtig und überlegt sich ihr Vorhaben nochmal
VgA

Die Größe des Tieres ist ja egal - Hund ist Hund. Hund ist keine Katze (die man ja wohl länger allein lassen können soll). Der Hund braucht sein Rudel, sonst hospitalisiert er. Und klar, dann kommt die Größe doch noch hinzu: Bewegungspensum. Ein Wischmob mag mit ner halben Stunde am Tag (kurz vor, kurz nach der Arbeit?) zufrieden sein (glaube ich nicht), biete das mal jedem Wauwi ab Dackelgröße an...

Die Himbeere funktioniert jetzt, baumelt auf dem Speicher herum und wenn Herrchen hier nicht mitliest, kriegt er davon gar nix mit... ;-)

Lieber Mäx,

habe bitte ein klein wenig Geduld mit Frauchen. Sie macht das Ganze für einen guten Zweck. Sobald sie alles erledigt und sich ihren Pi-lotenschein erkämpft hat, wird sie mit Sicherheit wieder ganz viel Zeit für Dich haben.
Bis dahin halt einfach die Ohren steif (oder lass sie schlappen), fühle Dich gestreichelt, und richte Frauchen liebe Grüße aus :)

Vielen Dank für deine aufmunternden Worte! Den guten Zweck sehe ich noch nicht so - für die Pi-Investition hätte sie auch gut 60 Dosen Hundefutter kaufen können. Aber ist schon okay, ich übe mich in geduld (ja, die wird bei mir ganz klein geschrieben).
Danke, dass du vorbeigeschaut hast - bis dann mal wieder... :-))

Hallo Mäx
Glückwunsch an Frauchen, sie hat alles richtig gemacht.
Oben bei meinem Bruder hängt der Pi genauso rum, wie bei euch. Natürlich versteckt hinter einer Tür :-)
Mehr als mal gucken, kann und sollte Frauchen auch nicht tun.
Eventuell einmal in der Woche nach der Temperatur schauen

cpu=$(</sys/class/thermal/thermal_zone0/temp)

echo "$((cpu/1000)) °C"

und mit

docker logs blurtd -f

gucken ob der Server läuft. Kann ab und an mal vorkommen, dass er stehen bleibt, aber er sollte irgendwann wieder weiterlaufen.

Was Sicherheitsupdates und andere wichtigen Updates betrifft, da werde ich mal schauen, was man da so machen kann, ohne das System dabei lahmzulegen. - Anleitung folgt, wenn ich wieder etwas mehr Zeit habe.

Ja, wer weiß. Vielleicht wird Frauchen ja bald zum Blurt-Witness :-)

Viel Spaß und genießt den Schnee. Unsere Ayla ist auch ganz aus dem Häuschen, das ist das erste mal, dass sie in ihrem Leben Schnee gesehen hat.

Hm. Runtergefahren, hochgefahren, Stunde gewartet...

Und nun??? :-((

Bildschirmfoto 2021-02-01 um 09.54.23.png

Das Problem hatte ich neulich auch nachdem ich die SD noch mal neu geflasht hatte wegen einem Problem. Ich kann da nur empfehlen das aktuelle Image noch mal komplett neu auf die SD zu flashen. Da ist beim Firstboot was schief gelaufen.

Wenn neu geflasht wurde und die SD wieder im Pi steckt erst mal 1 - 2 Stunden machen lassen.
Dann sollte alles was er im Hintergrund beim ersten mal gemacht haben muss erledigt sein. Dann über ssh drauf und kennwort ändern und schauen ob die Chain läuft.

Danke dir!
Habe nochmal neu geflasht und über drei Stunden gewartet.
Nun kam es ganz arg (siehe oben, Antwort an Condeas).
Die Kiste ist nun vom Netz und ich habe erst Mittwoch oder Donnerstag Raum, mich darum zu kümmern.
Aber: Ich bin sehr zuversichtlich :-))

  ·  last year (edited)

@chriddi, deine Raspi muss 20GB runter laden. Das kann durchaus länger als eine Stunde dauern. Du lebst auf dem Lande, vermutlich sträflich schlecht mit Bandbreite versorgt.
Wenn du wieder zuhause bist, schau bitte noch mal, ob noch immer kein Container geladen ist.
docker ps
Du kannst mich auch gerne anrufen… Das geht schneller…

Psst, Sie haben Post!

Schau mal mit

  docker ps

ob der Blurt-Container beim ersten Start überhaupt angelegt wurde.

Hm. Nein, leider nicht. Nun zum dritten Mal nicht.
Kann man das manuell machen?
Oder muss ich neu flashen? Da würde sich dann die Frage stellen, ob das Image (habe das aktuellste genommen) überhaupt das richtige ist.

Ich denke schon, dass man es manuell starten kann. Nur weiß ich nicht wie.
Da es nach mehreren Neustarts des kompletten Systems nicht von alleine gestartet ist, denke ich, dass die Installation (das Flashen) nicht erfolgreich war. Blurt sollte automatisch starten. Eventuell warte mal lieber bis heute Abend, vielleicht weiß @dotwin1981 oder jemand anderes was man da tun kann.

Es wird immer schlimmer. Hast du sowas schon gesehen?

Bildschirmfoto 2021-02-01 um 17.42.30.png

Aber das ist jetzt kein Hilfeschrei - die Pi ist aus und die nächsten Tage werde ich mich mit einer amphibialen Konferenzschaltung darum kümmern... ;-)

amphibiale Konferenzschaltung ;-)

  ·  last year (edited)

Auf dem Mac ein Terminal öffnen und "open .ssh" eingeben.(den Punkt vor ssh nicht vergessen, der ist wichtig) Dann sollte sich ein Finder-Fenster öffnen, wo man die Datei "known_hosts" löschen kann.
Nun sollte eine neue Anmeldung wieder möglich sein.
Eventuell solltest Du in dem Router die IP für den Pi fest einstellen, dann sollte dieser Fehler nicht mehr vorkommen, da er dann immer ein und die selbe IP zugewiesen bekommt.

Danke! Du bist eine riesige Hilfe!
Am Ende war es ja gar nicht so schlimm - hat halt das erste Mal nicht geklappt. Aber die letzte Meldung war halt etwas beängstigend, wenn man nicht vorbereitet ist... ;-)
Jetzt läuft alles wie geschmiert!

  ·  last year (edited)

Das zu lösen ist einfach, da ich das auch hatte. Da durch das neu Flashen sich die IP geändert hat musst du die SSH Cache Datei von Windows löschen.

C:\Users\DEIN NAME\ .ssh

Dort ist die Datei "known_hosts" drin. Einfach löschen. Dann kannst wieder connecten.

Supi, vielen Dank - nun läuft's auch.

Ganz genau

Oh, da ist eohl was schiefgelaufen. Blurt ist nicht gestartet.

Blurt war bei mir fast 1 Monat gar nicht erreichbar.

Eigentlich ein Unding für eine social media Plattform...

Man kann Blurt nicht mit Steem oder Hive vergleichen, denn auf Blurt gibt es keine so Finanzstarken Unterstützer.
Ein Frontend zu betreiben ist nicht nur aus technischer und finanzieller Sicht nicht einfach, sondern birgt auch ein großes Risiko mit sich. Wenn jeder, mit einer einfachen Software, sein eigenes Frontend betreiben kann, ist dieses Problem aus dem Weg, so lange man sein Frontend nicht anderen zur Verfügung stellt.
Diese und auch weitere Ideen machen Blurt sehr interessant für mich.

Aus der Sicht des Nutzers eines frontends ist es gleichwohl unerfreulich, wenn der Zugang fast einen Monat lang nicht möglich ist.

Den einfachen Nutzer interessieren die technischen Probleme nicht, sondern die Benutzerfreundlichkeit.

Ein Frontend kann daher nur dann langfristig erfolgreich sein, wenn es diese Bedürfnisse der Kunden befriedigt, andernfalls läuft ist Gefahr in der Versenkung zu verschwinden.

Beste Grüße.

Hey Condeas,
so richtig hat Frauchen das wohl nur bis zu einem gewissen Punkt gemacht, denn Dank deines Docker-Befehls durfte sie feststellen, dass der Server NICHT läuft. Hat aber auch etwas Gutes: Die Temperatur bleibt bei 38°C... ;-)
Sie hat die Pi jetzt nochmal runtergefahren und neu gestartet. Mehr Zeit ist gerade nicht. So viel Trubel - sie konnte ja nicht mal diesen Beitrag zeitnah pflegen. Und ich habe Schneeklumpen an den Pfoten, da ist das Tippen schwierig.
Na ja, sie wird weiter eure Beiträge verfolgen und sobald sie mal wieder Muße hat, wird's schon klappen!

Vielleicht wird Frauchen ja bald zum Blurt-Witness :-)

Mach mir keine Angst - dann sitzt sie ja noch mehr vor der Kiste!

Vielen Dank, dass du vorbeigeschaut hast! Und liebe Grüße an Ayla - das Leben ist sooo schön!

Einfach mal laufen lassen, sollte schon anlaufen. Der Dockerbefehl ist im Grunde nur eine Anzeige einer Logdatei.
Das wird schon 😉